Fedara

Blog

Auf der anderen Seite des Zauns

Eigentlich wollte ich mich schon so lange an literarische Formen wagen.
So richtig getraut habe ich mich aber nicht. Und dann ist da immer was dazwischen gekommen, Kindergeschrei, Feste, das Abendessen oder einfach nur das leere Blatt.

Und dann, kurz nach der Geburt meiner jüngsten Tochter hab ich's einfach gemacht. Um fünf vor zwölf Uhr in der Nacht habe ich, mit dem schimpfenden Neugeborenen auf dem Arm, meine Geschichte für den Monatswettbewerb des Literaturhauses Zürich einhändig abgeschickt.

Und jetzt hat die Geschichte gewonnen. Ich freu mich sehr.

Read More
Seraina KoblerComment