Fedara
Bild8.jpg

Berichten

 

 

«Und nichts Sensationelleres gibt es in der Welt als die Zeit, in der man lebt!»

Egon Erwin Kisch

 
 
 
 
799e1df5-c450-441f-86f8-c451c69d24cc.jpg

                         Die Rückkehr der Götter

Manche Bräuche sind fast so alt wie die Menschheit selbst. In den letzten Jahren begeisterte das Uralte, auch dank Serien wir «Game of Thrones». Warum? Eine Spurensuche im nächtlichen Wald

Neue Zürcher Zeitung, 3. 11. 2017

 
 
 

Hüter der Erinnerung

Lieblingsdinge werfen auch nach dem Tod ihres Besitzers einen auratischen Schatten - und transportieren Gefühle über Generationen

Neue Zürcher Zeitung, 10.01.2017

Warum habt ihr es so eilig?

Der Mensch macht Ferien, um sein Leben zu vervollständigen und sich zu erholen. Mit dem Flugzeug: schnell und günstig. Wir wollten langsamer reisen – doch so einfach ist das gar nicht.

Neue Zürcher Zeitung, 22.02.2016

Das bin ich mir wert

Mit der Zunahme des Wohlstands wächst der Wunsch, sich um mehr als das blosse Überleben zu kümmern. Doch macht die Beschäftigung mit den eigenen Bedürfnissen zufriedener?

Neue Zürcher Zeitung, 18.07.2015

Politik auf dem Teller

Essen ist Wertehaltung, Statussymbol und Genuss in einem. Während die Politik versucht, unsere Gewohnheiten zu steuern, kochen innovative Köche für eine bessere Welt.

Neue Zürcher Zeitung, 24.03.2016

flickr.jpg

Die Welt meiner Zeit

Über eine Generation, die sich nicht mehr fürchten mag - und doch voller Angst ist.

Neue Zürcher Zeitung, 26.10.2016

Der gleichgestellte Vater

In der feministischen Debatte wird gerne vergessen, dass Frauen in der Arbeitswelt nur Tritt fassen können, wenn sie die Männer im Gegenzug in der Familie gleichstellen.

Ein Kommentar zum neuen Unterhaltsrecht.

Neue Zürcher Zeitung, 28.03.2015

 

Weitere Arbeitsproben im PDF-Format gibt es auf torial.com